Vorlieben der Geschäftselite und der wohlhabenden Flugreisenden

GLOBE NEWSWIRE) Wealth-X, der globale Marktführer im Bereich Vermögensinformationen und -einblicke, und VistaJet, das erste und einzige private weltweite Luftfahrtunternehmen, haben die erste kundenzentrierte Analyse der privaten Luftfahrtbranche veröffentlicht.

The Jet Traveler Report: The Global Perspective on Who Flies Privately and How (Eine globale Perspektive auf diejenigen, die privat fliegen, und wie sie es tun) erlaubt einzigartige Einblicke in die Profile von Menschen auf der ganzen Welt, die privat fliegen, wie sie fliegen und was ihnen wichtig ist.

De private Luftfahrt ist auf Wachstumskurs. Aber die weltweite Bevölkerungsschicht der sogenannten “Ultrareichen” und die weltweite Flotte steigen nicht im gleichen Tempo an. Dies hebt hervor, dass nicht jeder, der regelmäßig fliegt, auch ein Flugzeug besitzt. Der größte Teil des Wachstums entstammt einem Anstieg in der Verfügbarkeit anderer Fluglösungen, wie zum Beispiel Mitgliedschaftsprogramme, Teileigentum und Abruf-Charter, die einzelnen Personen Zugang zu einer Flotte von Privatjets geben, wenn sie sie benötigen.

Wealth-X verwendete seine internationale Datenbank mit Dossiers über “ultrareiche” Personen (mit einem Reinvermögen von 30 Mio. US-Dollar oder mehr), um Profile von Passagieren zu erstellen, die verschiedene Methoden zum Fliegen verwenden. Im Bericht wurden die Stimmen der Flugreisenden durch ausführliche Interviews mit Experten zum Leben erweckt, um herauszufinden, wie sie reisen und warum.

Um die verschiedenen Arten von Flugreisenden zu vergleichen, ordnete der Jet Traveler Report die ultrareichen Reisenden in drei Gruppen ein:

– Eigentümer: Eigentümer eines Flugzeugs oder eines Anteils daran

– Mitglieder: Mitglieder eines privaten Flugprogramms

– Breiteres ultrareiches Publikum: Menschen, die verschiedene Flugarten einsetzen, einschließlich private Charterflüge und kommerzielle Fluggesellschaften

Indem wir herausfinden, wer diese Menschen sind, und verstehen, wie und warum sie fliegen, erlangen wir ein klares Verständnis von den Wahlmöglichkeiten, zwischen denen sie sich entscheiden müssen, und den Typologien, die auf dem Markt existieren“, sagte Winston Chesterfield, Direktor von Wealth-X Custom Research. “Es lässt sich nicht immer auf die einfache Tatsache zurückführen, dass Menschen vermögend sind – es ist tatsächlich so, dass viele Eigentümer auch Mitglieder in privaten Flugprogrammen sind. Es ist bei den Ultrareichen üblich, in Abhängigkeit von ihren Bedürfnissen auf mehr als eine Art und Weise zu fliegen.

Da Wirtschaftsführern und der Bevölkerungsschicht der Ultrareichen eine große Auswahl an Möglichkeiten zur Verfügung steht, haben VistaJet und Wealth-X fünf Schlüsselfaktoren identifiziert, die beeinflussen, wie diese Menschen fliegen:

– Maximierung der Zeit

– Kontrolle

– Wahrnehmung der Sicherheit

– Risikominderung

– Wahrgenommener Wert

Jede Fluglösung wurde daraufhin objektiv auf diese Anforderungen hin bewertet, um einen Index zu erstellen, der einen optimierten Ansatz bietet, um Flugoptionen aus der Perspektive des Kunden zu vergleichen.

Zu den wesentlichen Ergebnissen des Berichts zählen:
– Das durchschnittliche Vermögen von Eigentümern und Mitgliedern ist nicht wirklich verschieden und liegt jeweils bei 1,5 Mrd. US-Dollar und 1,16 Mrd. US-Dollar – einige Menschen schätzen ein höheres Maß an Flexibilität mit Zugriff auf eine ganze Flotte, anstatt ein einzelnes Flugzeug zu kaufen.

– Es findet eine breite Bewegung weg von vollständigem Eigentum oder Teileigentum statt – da der Wertverlust von Flugzeugen bei den meisten Flugzeugmodellen voraussichtlich weiterhin hoch ist, wird der Wert mehr auf die Flugbedürfnisse als den Erwerb von Vermögensgegenständen gesetzt.

– Es gibt einen erhöhten Bedarf an längeren Reisen und größeren Flugkabinen – 85 % der Ausgaben für neue Business-Jets in den nächsten fünf Jahren werden voraussichtlich für Flugzeuge dieser Größe getätigt.

– Die Anzahl der Kunden, die einer jüngeren Generation entstammen, steigt in allen Regionen – die neuen Herangehensweisen daran, wie diese Menschen auf Dienstleistungen zugreifen, wird die Innovation in der Branche weiter vorantreiben.

Bei VistaJet stehen unsere Kunden im Mittelpunkt von allem, was wir tun. Wenn eine Person Mitglied in unserem Programm wird, beginnen wir damit, ein Profil ihrer Präferenzen aufzubauen, das wir auf jedem Flug weiter ergänzen. Es klingt vielleicht offensichtlich, aber die Infrastruktur, die benötigt ist, um den Servicegrad bieten zu können, den unsere Kunden auf jedem Flug über 187 Länder und 1600 Flughäfen hinweg sowie innerhalb von 24 Stunden erwarten, ist unglaublich komplex“, erklärt Ian Moore, Chief Commercial Officer bei VistaJet.

Darüber hinaus hat sich auch der Servicebegriff weiterentwickelt – es kann sich dabei um die Unterhaltung an Bord handeln, wenn mit Kindern geflogen wird, es kann sich aber auch um Lösungen handeln, um den höchsten Grad an Privatsphäre während Geschäftsbesprechungen sicherzustellen. Jeder Flug ist unterschiedlich und die Kunden fordern maximale Flexibilität, während sie gleichzeitig Service auf allerhöchstem Niveau erleben.

Der Jet Traveler Report gibt Antworten auf die Frage, wer privat fliegt und wie die Schlüsseltypologien von privaten Flugreisenden identifiziert werden können. Dies schließt diejenigen mit ein, die die vollständige Kontrolle behalten möchten, diejenigen, die jederzeit nahtlos verbunden sein möchten, und auch diejenigen, die nur gelegentlich fliegen. Der Bericht enthält auch einen Blick auf die wichtigsten Makrotrends, die die private Luftfahrtbranche prägen werden – die Zukunft der Geschäftsluftfahrt sieht schwungvoll aus, aber nicht alle werden in gleichem Maße an diesem Wachstum teilhaben.

Aufgrund seiner 14-jährigen Investitions- und Entwicklungstätigkeit ist VistaJet eines der technologisch fortschrittlichsten Unternehmen in der Geschäftsluftfahrt. Zusätzlich zur Mitgliedschaft in seinem Flaggschiff-Programm bietet Direct, die neue digitale Lösung von VistaJet, Kunden einen vollständig integrierten, ganzheitlichen Service über seine App und Website. Nach einer Investition von Rhône Capital im letzten Jahr ist VistaJet nun eines der führenden 5 Einhörner in Europa – und Maltas erstes – mit einem Eigenkapital, das auf über 2,5 Mrd. US-Dollar bewertet wird. Das Unternehmen ist gut aufgestellt, sogar noch mehr Marktanteile zu erlangen, indem es eine weltweite Abdeckung und einen kontinuierlichen, einzigartigen Service anbietet.

Foto: Pixabay

 

www.vistajet.com/TheJetTravelerReport

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und dem Einsatz von Google Analytics zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen