Urus wird erster Lamborghini mit ABT Power

Lamborghini ist die wohl sportlichste Marke in der Konzernarchitektur von Audi und VW. „Damit ist sie natürlich auch in unseren Fokus gerückt“, begeistert sich CEO Hans-Jürgen Abt vom Fahrzeugveredler ABT Sportsline.

Mit einem Leistungskit für den Urus, mit 305 km/h ein echtes Super Sport Utility Vehicle, feiert das Familienunternehmen hier nun den Einstand. Schon serienmäßig leistet der V8-Biturbomotor dieses optisch beeindruckenden Fahrzeugs 650 PS (478 kW). Dabei liegt das maximale Drehmoment bei 850 Nm. Nun sorgt ABT Power sogar für noch mehr Fahrspaß. Durch Einsatz des Hightech-Steuergerätes ABT Engine Control (AEC) stehen ab sofort 710 PS (522 kW) und 910 Nm im Datenblatt.

So richtig begreifen kann man diese Zahl erst, wenn man sie mit einem legendären Supersportler aus den frühen 1980er Jahren vergleicht. Der legendäre Lamborghini Countach LP400S V12 war der Trumpf in vielen Autoquartetts und trug einen Namen, der sich in etwa mit „nicht übertreffbar“ übersetzen lässt. Trotzdem hatte er mit seinen 375 PS gerade einmal halb so viel Leistung wie der von ABT Sportsline optimierte Urus von heute. Trotz höheren Gewichts ist dieses SUV auch deutlich schneller und kann in der Beschleunigung sogar mit modernen Sportwagen wie dem nagelneuen Porsche 911 Carrera S mithalten. Durch die Leistungssteigerung des weltgrößten Veredlers für Fahrzeuge aus dem VW- und Audikonzern schrumpft die Zeitspanne für den Sprint von 0 auf 100 km/h von 3,6 auf 3,4 Sekunden.

Dabei bietet ABT Sportsline durch umfassende Garantie und eine perfekte Abstimmung stets ein sicheres Gefühl. Jede Leistungssteigerung wird für den jeweiligen Fahrzeugtyp maßgeschneidert und minutiös erprobt. Hierzu gehört auch die Datenermittlung auf einem hochmodernen Rollenprüfstand der Referenzklasse. Der enorme Fahrspaß des Urus allerdings wird erst auf der Straße deutlich – der typische Lamborghini-Motorensound und die enorme Leistungssteigerung von ABT Sportsline arbeiten hier kongenial zusammen.

Text/Foto: abt-sportsline.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und dem Einsatz von Google Analytics zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen