Sport als Lifestyle – Eine Trendwende unserer Zeit

Noch im vergangenen Jahrhundert war es für echte Gentleman nicht üblich, sich sportlich zu betätigen. So war der Mangel an Bewegung ein Ausdruck von ständigem Zeitmangel, den ein Mann zur damaligen Zeit aus beruflicher Sicht verspüren musste, um als erfolgreich gelten zu können. Heute änderte sich viel an diesem eingestaubten Bild und der Sport wurde für viele Gentleman der jüngeren Generation zu viel mehr als einem Ausgleich zur Arbeit.

Gesellschaftliche Dimensionen
Tatsächlich nehmen wir den Sport heute ganz anders war, als in vergangenen Jahrhunderten. Damals war zum Beispiel der Besuch eines Fußballspiels allein eine Angelegenheit für die Unterschicht. Die High Society zeigte sich wenig interessiert am Geschehen. War insgeheim Begeisterung für die junge Sportart vorhanden, so musste sie gut versteckt werden, um nicht den eigenen Ruf aufs Spiel zu setzen.

Längst haben sich diese Dimensionen in der Gesellschaft verändert. Als wichtiger Teil der Freizeit bieten Sportveranstaltungen für alle Schichten spannende Grundlagen. Durch hohe Ticketpreise, Logen und Extraplätze scheint sich selbst der Fußball sogar zu einem Sport für die Oberklasse zu rehabilitieren. Dies spiegelt sich auch in der Beliebtheit der Fussball Wetten , welche längst auch besser gestellte Schichten erreichen.

Der Wert der Gesundheit
Weiterhin ist es inzwischen weithin bekannt, welche enormen gesundheitlichen Vorteile mit der regelmäßigen sportlichen Betätigung verknüpft sind. Auch der Gentleman, der dafür bekannt ist, die verschiedenen Bereiche des Lebens so gut unter einen Hut zu bringen, erkennt diesen wesentlichen Mehrwert. Aus diesem Grund ist es längst normal geworden, sich in der Freizeit auch um das Wohl des Körpers zu kümmern. Denn nur auf diese Weise ist es möglich, langfristig leistungsstark zu bleiben und den Alltag im gewünschten Maße zu genießen.

Auch in diesem Segment gibt es klare Indikatoren, an denen sich ein Wandel unserer Denkweise festmachen lässt, wie ihn viele bis zu diesem Zeitpunkt wohl kaum für möglich gehalten hätten. So gibt es längst Fitnessstudios, die eine besonders gut betuchte Zielgruppe in Betracht ziehen. Sie haben sich längst verabschiedet vom etwas biederen Ambiente, wie es mit den Krafträumen der vergangenen Dekaden noch sehr eng in Verbindung stand. Inzwischen ist es dort möglich, umgeben von Komfort und Luxus dem eigenen Körper etwas Gutes zu tun. Solange dieses Streben nach einem Schönheitsideal nicht ausartet, sondern in gelungenen Bahnen verläuft, handelt es sich definitiv um eine zuträgliche Betätigung.

Sport in der Wirtschaft
Der Sport, der sein Renommee in den vergangenen Jahren sichtlich steigern und verbessern konnte, ist äußerst eng mit der Wirtschaft verknüpft. Bereits seit vielen Jahren streben die Herren der Schöpfung nach sportlichen Autos, mit denen es möglich ist, das eigene Profil zu schärfen. Schnittige Profile und dynamische Kurven, wie sie die verschiedenen Hersteller immer wieder auf den Markt bringen, sprechen ebenfalls für den so tief sitzenden Wunsch nach etwas mehr Sport und Dynamik im Alltag. Gleichsam zeigen sich viele große Väter der Wirtschaft als prädestiniert, um auch in sportlichen Gefilden den Erfolg ans Land zu ziehen. Diese enge Verknüpfung kann Ansporn für jeden Gentleman  sein, der selbst dazu gewillt ist, in beiden Bereichen Erfolge zu feiern und einen Nutzen daraus zu ziehen.

Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und dem Einsatz von Google Analytics zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen