Papst Franziskus segnet Custom-Harley ab

Papst Franziskus bringt seine Botschaft auf zwei Chopper-Rädern. Jorge Mario Bergoglio bekommt in Kürze Besuch von Harley-Davidson und signiert ein mattbeiges Chicano-Style-Custombike mit zahlreichen vergoldeten Bauteilen, einem kreuzförmig in den Heckfender eingelassenen Rücklicht und Airbrush-Dornenkränzen auf dem Lack.

Angefertigt wurde es auf Basis einer Softail von Christoph „Chicken“ Repp, Chef von Harley-Davidson Würzburg Village und seinem Team. Insgesamt 2000 Arbeitsstunden hat der aufwändige Umbau gekostet, der zugunsten eines Missio-Projekts in Afrika versteigert wird. Vorher wird Papst Franziskus die Maschine signieren. Ende Juni soll Christoph Repps 23-jähriger Mitarbeiter Tom Draxler das rollende Kunstwerk nach Rom bringen.

Die Idee zu der außergewöhnlichen Aktion stammt von Toms Vater, Dr. Thomas Draxler, dem Gründer der christlich geprägten Gemeinschaft der Jesus Biker. (ampnet/deg)

Foto: Auto-Medienportal.Net/Harley-Davidson

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und dem Einsatz von Google Analytics zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen