Nervenkitzel ohne Grenzen

Die Rolle des Gentlemans wird bereits seit einigen Jahrzehnten sehr eng mit der Welt des Glücksspiels in Verbindung gebracht. Einerseits verfügt der betreffende Personenkreis über die materielle Fülle, um in diese Aktivitäten eintauchen zu können, ohne das finanzielle Risiko zu fürchten. Auf der anderen Seite konnten gerade Casinos ihren Ruf als Treffpunkt der High Society über die Jahrzehnte hinweg konservieren und so ein besonders spannendes und attraktives Angebot schaffen.

Der Stil des Spiels
Doch natürlich entscheidet bereits die Wahl der passenden Glücksspiel-Variante darüber, ob von einem Spiel gesprochen werden kann, welches den eigenen Ansprüchen und Werten gerecht wird. Aus unserer gesellschaftlichen Perspektive mit reichlich wenig Prestige behaftet ist zum Beispiel das Glücksspiel am Automaten, welches inzwischen zu großen Teilen ins Internet verlagert wurde. Ganz anders verhält es sich mit den klassischen Tisch- und Kartenspielen. Diese verfügen nach wie vor über einen besonderen Ruf und können diesen ein ums andere Mal geltend machen. Wer sich für die Welt von Poker, Black Jack oder Roulette interessiert, kann demnach einen ganz anderen Eindruck erzielen.

Der passende Dresscode
Natürlich war es in den vergangenen Jahren auch der im Casino geforderte Dresscode, der den Ruf eines Spieles für Gentleman förderte und konservierte. Nach wie vor setzen einige Häuser auf diesen Anspruch, um in ihrem Inneren ein besonderes Ambiente für die Gäste erzeugen zu können. Ganz anders verhält es sich auf dem Gebiet der Sportwetten.
Diese erforderten noch nie einen entsprechenden Aufzug, verfügen dennoch über ein hohes Prestige. Wetten ohne Einzahlung , die allein über den gezahlten Bonus des Buchmachers abgegeben werden können, sind ebenfalls im Internet zu finden.

Kontrolle und Understatement
Doch wie ist es nun möglich, auch bei der prickelnden Aktivität des Glücksspiels die Werte und Ansprüche eines Gentlemans nach außen zu tragen? Zunächst zählt dadurch ein entsprechendes Maß an Kontrolle über die Spiele und Einsätze. Ein Gentleman kommt selbst in glücklichen Phasen des Spiels nicht in die Versuchung, nun große Teile seines Kapitals zu riskieren. Durch ein hohes Maß an Selbstdisziplin ist er vielmehr dazu in der Lage, sich ein eigenes klares Limit zu setzen und dieses selbst an einem langen und fröhlichen Abend im Casino nicht aus den Augen zu verlieren.

Gleichsam wird ein Gentleman nicht darauf pochen, die eigenen materiellen Erfolge im Spiel direkt nach außen zu tragen. Durch ein gesundes Verhältnis zu den eigenen Finanzen wird es ihm möglich sein, anderen Spielern am Tisch das eigene Glück nicht unter die Nase zu reiben, sondern es allein mit einem gewissen Wohlwollen zu akzeptieren und wahrzunehmen. Dieses Understatement macht es möglich, auch im Moment einer Niederlage gefasst zu bleiben, der sich nicht immer vermeiden lassen wird.

Wenige Zentren des Spiels
Doch wo sind nun Zentren des Glücksspiels zu finden, in denen noch das klassische Flair gelebt wird? Leider wurden diese Casinos in den vergangenen Jahren bereits allzu rar. In Süddeutschland sind es das Casino Baden-Baden und die Spielbank Lindau, welche bis heute über die entsprechende Lizenz verfügen. An dieser Ausdünnung ist zu erkennen, wie groß der Druck auf die Anbieter doch ist.

Foto: Pixabay

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und dem Einsatz von Google Analytics zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen