Maserati startet in der Formel-E-Weltmeisterschaft

Audi, BMW und Mercedes steigen aus, Maserati ein: Ab 2023 nimmt die Sportwagenmarke aus dem Stellantis-Konzerns an der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft teil.

Die erste italienische Automarke in der Rennserie für vollelektrische Fahrzeuge will in der Saison 9 mit den Gen3-Monoposto, dem „leistungsstärksten Formel-E-Rennwagen aller Zeiten“ an den Start gehen.

Die Formel E-Weltmeisterschaft bietet für Maserati-CEO Davide Grasso die perfekte Plattform, um das Rennsporterbe der Marke mit dem neuen Elektromobilitätskonzept „Folgore“ zu präsentieren. Demnach werden alle neuen Modelle vom Grecale über GranTurismo und GranCabrio bis zum Supersportwagen MC20 als vollelektrische Versionen erhältlich sein.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Maserati

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und dem Einsatz von Google Analytics zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen