Eugen Wegner – Uhrmacherkunst aus Hamburg

Jonas Bley, Ur-Urenkel des Firmengründers, hat das Familienunternehmen Eugen Wegner 2017 mit einem Team aus Designern und Uhrmachern wiederaufleben lassen.

Nach zwei Jahren intensiver Forschung und Entwicklung werden die Herren-Armbanduhren Hevelius, One und Phoenix jetzt in der Uhrmacherwerkstatt in Hamburg designt, entwickelt und hergestellt, wobei fast ausschließlich Komponenten aus Deutschland und der Schweiz verwendet werden. Die hochwertigen Automatikuhren werden ab 2021 in einer limitierten Edition erhältlich sein. Noch bis 16. Dezember können sich Interessierte auf Kickstarter die ersten Exemplare sichern – zu Sonderpreisen und mit freier Auswahl bei der Seriennummer. Der erste Versand wird noch rechtzeitig vor Weihnachten erfolgen.

Historisches Erbe und frischer Look vereint
Beim Design der Uhren orientiert sich das Team um Jonas Bley an den ursprünglichen Bestsellern der Marke und gibt dem historischen Erbe zugleich einen modernen Twist.

So trägt Modell Hevelius den Namen einer Taschenuhr aus der Originalproduktion von Firmengründer Eugen Wegner. Dieser hatte seine Werkstatt 1897 in Gdańsk/ Danzig eröffnet und den Zeitmesser zu Ehren des Astronomen Johannes Hevelius entwickelt. Die neue Hevelius ist dementsprechend ein eleganter Klassiker, dessen Design an die orignal Taschenuhr erinnert. Mit ihrem weiß lackierten Zifferblatt, der schlanken Form und einer dezenten Vertiefung ist die Hevelius ein unaufgeregter Begleiter für jeden Tag. Die arabischen Stundenziffern sind in einer Schriftart aus der Jahrhundertwende gedruckt, Details wie Sonnenschliff, Gravuren und gebläute sowie polierte Schrauben sorgen für die zeitgemäße Veredelung. Die Uhr wird, wie alle drei Modelle, mit einem schlichten schwarzen und einem braunen etwas kräftigerem Lederarmband geliefert.

In den 1950er Jahren konzentrierte sich das Unternehmen auf Marine-Chronometer. An die technische Präzision erinnert das zweite Modell der neuen Kollektion. Bei der Armbanduhr One vereint das junge Team die beliebte Optik traditioneller Chronographen mit funktionaler Ingenieurskunst und stattet das Automatikwerk mit Stoppuhrfunktion und Datumsanzeige aus.

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde die Geschäftstätigkeit von Eugen Wegner eingestellt – um jetzt wieder neu zu erwachen, wie Phoenix aus der Asche. Dementsprechend heißt das neueste Modell „Phoenix“. Es orientiert sich klar am aktuellen Zeitgeist: Mit dunklem Zifferblatt, arabischen Ziffern und einem Datumsfenster ist die schlanke Herren-Armbanduhr ein zugleich eleganter und individueller Begleiter.

Mit unserer ersten neuen Kollektion wollen wir das Erbe und den Geist der Marke Eugen Wegner einfangen und mit unserer Lust auf Neues und Abenteuer vereinen“, sagt Jonas Bley, der das Unternehmen leitet. Alle Uhren werden in Hamburg entwickelt und hergestellt und können aktuell über Kickstarter bestellt werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und dem Einsatz von Google Analytics zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen