Die „Europameister“ auf dem Wasser

 

Üblicherweise ist die „Boot“ in Düsssledorf der Schauplatz: Coronabedingt fand die Verleihung der europäischen „Boot-Oscars“ heute virtuell auf Youtube statt.

Die Entscheidung über die Preisträger „European Yacht of the Year 2021“ und „European Powerboat of the Year 2021“ trafen Jury-Mitglieder von zwölf europäischen Segelyacht- und acht Motorboot-Magazinen, darunter die beiden Fachzeitschriften „Yacht“ und „Boote“ aus dem Delius-Klasing-Verlag.

In der Kategorie der „Family Cruiser“ siegte die Yacht Bavaria C42, die Dragonfly 40 holte den Titel in der Performance-Klasse, die Contest 55 CS überzeugte bei den Luxussegelyachten und die Saffier SE 27 gewann die Kategorie „Special Yacht“. Preisträger bei den „Bluewater“-Seglern wurde die Boréal 47.2.

In der kleinen Klasse „Motorboote bis acht Meter“ hatte die Saxdor 200 Sport den Bug vorn, in der Zehn-Meter-Kategorie das Beneteau Flyer 9 und bei den bis 14 Meter langen Booten das Fjord 41 XL.

In der Kategorie „Motoryachten bis 20 Meter“ siegte die Absolute Navetta 64 und in der längenunabhängigen Verdrängerklasse ging der „European Powerboat of the Year“-Award an die Turbocraft Silverfin.

Foto: Auto-Medienportal.Net/A. Lindjahr/N. Guenter/BOOTE

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und dem Einsatz von Google Analytics zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen