Das Ford Project P1: Aus Spiel wird Realität

 

Üblicherweise geht es anders herum: Die Designer entwickeln ein Auto für den virtuellen Einsatz in der Welt der Spielekonsolen.

Ford geht als erster Hersteller den umgekehrten Weg und stellt ein Computerfahrzeug auf die echten Räder. Vorangegangen war der Entwurf für den Computerrennwagen Project P1 für das E-Gaming-Team Fordzilla, an dem die Spielergemeinschaft mitwirken durfte.

Der P1-Rennwagen Fordzilla verfügt über ein von Arturo Arino entworfenes Äußeres und ein Interieur von Robert Engelmann. Beide sind Ford-Designer, der eine in Duinton, der andere in Köln. In nur sieben Wochen wurde aus dem digitalen CAD-Modell ein reales, 4,73 Meter langes und zwei Meter breits sowie 90 Zentimeter flaches Hypercar.

Fotos: Auto-Medienportal.Net/Ford

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und dem Einsatz von Google Analytics zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen