50. Geburtstag des R 5

Renault feiert in diesem Jahr den 50. Geburtstag des R 5 und hat bereits einen elektrischen Nachfolger angekündigt und gezeigt. Von dem Konzeptfahrzeug hebt sich ein Entwurf des französischen Designers Pierre Gonalons ab, der bei seinem Showcar Renault 5 Diamant die Ursprungsform des Modells aus den 1970er- und 1980er-Jahren beibehalten hat. Er löste aber wichtige Anbauteile bewusst aus ihrer Umgebung heraus, vergrößerte und modifizierte sie.

So sind beispielsweise die Scheinwerfer nicht mehr in die Frontpartie integriert, sondern freistehend davor platziert, und die Rücklichter nach dem Vorbild von Edelsteinen gestaltet. Die breiten Räder stammen ursprünglich vom sportlichen Renault 5 Alpine und tragen als Verzierung und als Hinweis auf den elektrischen Antrieb eine Sonne über der Nabe.

Im Innenraum behielt Gonalons nur einige wenige spezifischer Elemente bei. Türgriffe, Fensterheber und Schalthebel sind in Form von Kugeln gestaltet, und das Lenkrad besteht aus edlem Grand Antique d´Aubert-Marmor auf Carbon. Trotz seiner ungewöhnlichen Form zeichnet es sich durch große Bedienfreundlichkeit aus und folgt damit dem Bestreben Gonalons, bei aller künstlerischen Freiheit die Funktionalität nicht zu beeinträchtigen.

Für den Transfer in die Moderne stehen neben dem Elektroantrieb auch der Fingerabdruck-Scanner zum Entriegeln der Türen, der Wählhebel und die drei Digitalanzeigen, die klassischen Uhren-Zifferblättern nachempfunden sind. Navigation und Infotainment erfolgen über das Smartphone des Besitzers, das in eine spezielle Halterung in der Mitte des Instrumententrägers passt.

Zusätzlich zum realen Renault 5 Diamant werden Renault und Pierre Gonalons auch eine Anzahl von digitalen NFTs (Non fungible Tokens) entwickeln, die vom Renault 5 Diamant inspiriert sind, und diese im September vorstellen. Wenige Wochen später wird der Renault 5 Diamant mit seinem digitalen Zwilling versteigert. Der Erlös geht an das neue Renault-Projekt „Give Me 5“, mit dem die Marke junge Leute durch Sport und Musik fördert.

Fotos: Autoren-Union Mobilität/Renault

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und dem Einsatz von Google Analytics zu. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen