Individuelles Bäderdesign… von GROHE

547. ede120738fb90a6becdf73dcd57b653e

Oft wird der unverwechselbare Stil eines Wohnzimmers bewundert, eine Küche mit originellen Accessoires oder der exquisite Geschmack einer Schlafzimmereinrichtung. Aber beim Badezimmer ist der Gestaltungswille meist auf ein paar farbige Kerzen und Handtücher in der reinweißen Fliesenwüste beschränkt. Damit ist jetzt Schluss!

Das Bad wird mehr und mehr zu einem hochgeschätzten Raum der Inneneinrichtung. Die Menschen brauchen jedoch die passenden Mittel, um ihren individuellen Stil in der Badezimmergestaltung auszudrücken. Die erweiterte Essence Kollektion von GROHE bietet eine große Vielfalt mit zehn Deluxe-Farben und Oberflächen. Inspiriert durch aktuelle globale Designtrends wurden sie sorgsam ausgewählt, um sich perfekt in jeden Badezimmerstil und jedes Farbumfeld zu integrieren: Alle Farb- und Oberflächenvarianten eignen sich für Einrichtungen mit hohem oder mittlerem Kontrast sowie für Ton-in-Ton Einrichtungen. Und ihre Namen klingen so schön, wie sie aussehen: Cool Sunrise, Warm Sunset, Hard Graphite und Nickel.

Vielfalt trifft Konsistenz: Die Essence Designsprache
„Freedom of Choice“: Essence verbindet diese neue gestalterische Freiheit mit der beispielhaften Konsistenz eines Designs, bei dem jeder Ausguss und jeder Hebel über alle Produkttypen praktisch identisch ist.
Die luxuriöse, freistehende Dusche, der bodenmontierte Wannenmischer oder der Premium-Waschtischmischer in den Größen S bis XL, passende Accessoires wie hochwertige Handtuchhalter oder Seifenschalen: Sie alle sprechen die gleiche Designsprache subtiler Übergänge und dezenter Geometrie. Die geometrische Struktur des Designs basiert auf konzentrischen Zylindern.

Für die erweiterte Essence Linie wurde das Design noch weicher und fließender gestaltet. Die organischeren Übergänge bringen Harmonie in jedes Inneneinrichtungskonzept und verbinden die Produkte über alle Bereiche des Badezimmers nahtlos miteinander. Dies trägt maßgeblich zur hohen Flexibilität der erweiterten Essence Armaturenlinie bei. Das Design lässt sich in praktisch jeden Bäderstil übersetzen, ob klassischer Luxus, hochwertiges Vintage oder natürliche Wohlfühlatmosphäre.

Die Hingabe zum Detail definiert Reinheit und Modernität auf eine ebenso sinnliche wie minimale Weise neu. Der neugestaltete Armaturenhebel ist eine perfekte Illustration dieses Ansatzes: „Wir haben einen leicht angedeuteten Kegel in den Griff eingefügt. Er gibt den Nutzern eine fühlbare Erfahrung von Präzision und Kontrolle, wie sie dies noch nie zuvor erlebt haben“, so Michael Seum, Vice President of Design bei GROHE.

Preisgekröntes Design trifft höchste Qualität
All diese Charakteristiken gehen einher mit zahlreichen hochentwickelten technologischen Funktionalitäten. Zum Beispiel GROHE AquaGuide, welcher den Wasserstrahl so optimal im Becken ausrichtet, dass Spritzen praktisch ausgeschlossen ist. Oder GROHE SilkMove®, das eine präzise Kontrolle von Wasserfluss und Temperatur ermöglicht. Dabei bietet die erweiterte Essence Linie die nachhaltige und langlebige Qualität, für die GROHE weltbekannt ist.
Dank dieser herausragenden Eigenschaften hat Essence bereits zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten: Den Iconic Award Interior Innovation, den Good Design Award oder auch den iF Product Design Award, um nur einige Beispiele zu nennen. Die Essence Linie bringt Bäderdesign auf ein neues Level und macht GROHE für die kommenden Jahre zur ersten Wahl für Architekten, Designer und Konsumenten.

5 Fragen an Michael Seum, GROHE Vice President of Design und Chefdesigner von Essence

548. 0c8d4a1d525589e21ead64e88f946b53

Warum übt die Essence Linie eine so dauerhafte Anziehungskraft auf Architekten und Designer aus?
Michael Seum:
Lassen Sie mich zunächst festhalten, dass wir der ursprünglichen Produktphilosophie mit seiner minimalistischen Form und der Reinheit des Designs absolut treu geblieben sind. Über viele Jahre hinweg hat das Essence Sortiment Architekten und Designern ein klassisches Design mit einer einfachen, dezenten Geometrie gegeben. Es sind diese geschätzten Ideale, die es Essence ermöglichen, sich in praktisch jeden Badezimmerstil perfekt einzufügen – und Essence so zur ersten Wahl für Architekten machen.

Und was ist das Neue an der neuen Essence Linie?
Michael Seum:
Der Austausch mit internationalen Design-Pionieren und unsere eigene Forschung hat uns gezeigt, dass es ein wachsendes Bedürfnis nach mehr Individualität und Personalisierung in der Badgestaltung gibt. Deswegen haben wir unser Sortiment um acht neue Farb- und Finish-Varianten erweitert. Mit dieser vielfältigen Toolbox geben wir Designern und Architekten ungeheure Flexibilität und völlig neuen kreativen Gestaltungsspielraum. Dieser Ansatz hatte eine hohe Strahlkraft in der Fachwelt und ist von der globalen Design-Community extrem gut aufgenommen worden. Zum Beispiel unsere Farbvariante Hard Graphite in sowohl poliert als auch gebürstet, fügt sich perfekt in eine große Reihe von Interieur-Stilen ein. Angefangen von in Weiß und Marmor gehaltenen Bädern über dezente Holztönen bis hin zu Beton und schwarz-matten Fliesen – diese Farbvariante allein ist so vielseitig, dass Designer sie nach Lust und Laune kombinieren können.

Inwieweit hat sich neben der farblichen Gestaltung auch das Design verändert?
Michael Seum:
Das neue Essence Design hat die gleichen traditionellen, delikaten Übergänge und dezente Geometrie des klassischen Essence Sortiments, aber mit einem leicht weicheren, humanisierten Ansatz. Das wird besonders am Armaturenhebel deutlich: Wir haben einen sehr dezenten Konus in den Hebel integriert, der bei der Bedienung eine sinnliche Erfahrung von gleichzeitig präziser Kontrolle vermittelt. Obwohl es jetzt eine größere Auswahl im Essence Sortiment gibt, haben wir auch sichergestellt, dass wir den selben, sofort wiedererkennbaren ikonischen Look and Feel klassischer Einfachheit beibehalten. Diese Konsistenz schafft einen hohen Wiedererkennungswert!

Was genau sind die Vorteile dieses Ansatzes, insbesondere für Architekten und Innendesigner?
Michael Seum:
Es gibt drei große Vorteile. Erstens: Essence gibt Designern mehr Optionen als jemals zuvor, um ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen – und die Ergebnisse, die ich bisher gesehen habe, sind wirklich aufregend anders. Zweitens: Dieses klassische Design lässt sich einfach in praktisch jeden Badezimmer-Stil übersetzen, sodass Architekten und Designer jetzt einen Short-Cut zur genauen Spezifizierung haben – egal, an was für einem Projekt sie gerade arbeiten. Der dritte Vorteil ist die Kosteneffizienz: Die Essence Serie hat immer bezahlbares, klassisches Design mit hoher Lebensdauer repräsentiert und auch weiterhin kann Essence für Entwürfe verwendet werden, bei denen wettbewerbsfähige Kosten eine wichtige Rolle spielen.

Was haben Sie noch für diese vielseitige Linie geplant?
Michael Seum:
Nun, wir sind immer mehr im Austausch mit Designern und hören ihnen zu – und sie überfluten uns praktisch mit Ideen, wohin wir mit Essence gehen können. Und natürlich werden wir dieses kreative Denken auch in Taten umsetzen. Aber jetzt wollen wir erst einmal die Schleusen der Optionen öffnen, die wir gerade entwickelt haben. Ich freue mich einfach sehr, ein Teil dessen zu sein, was in den kommenden Jahren eine Hommage an die Kreativität sein wird. Darum möchte ich jetzt schon allen Beteiligten im Voraus für ihren Beitrag dazu danken.