Eintauchen in die Welt der Walhaie

In COMO Maalifushi, dem naturnahen Inselresort auf dem Thaa Atoll der Malediven, können Gäste die heimischen Walhaie nun ganz aus der Nähe in ihrer natürlichen Umgebung erleben. Nur 20 Bootsminuten entfernt findet die Fütterung der Walhaie statt. Gäste können die Tiere hier von Deck aus beobachten, oder abenteuerlicher, neben ihnen schnorcheln.

Möglich ist dies durch die langfristig angelegte Zusammenarbeit von COMO Maalifushi mit der gemeinnützigen Forschungseinrichtung ECOCEAN, die sich dem Erhalt der Walhaie verschrieben hat.

Ähnlich dem menschlichen Fingerabdruck sind die Tiere anhand von individuellen Merkmalen zu unterscheiden. ECOCEAN nutzt verschiedene Methoden zur Erhebung von Daten über Anzahl und Verhalten der bislang wenig erforschten Spezies. „Die Walhaie nachts bei der Fütterung unter dem Boot zu beobachten ist ein unglaubliches Erlebnis. Wir hoffen, mit unseren Erkenntnissen zum globalen Wissen über die Tiere und zu deren Erhalt beizutragen“, so Dr. Brad Norman, Direktor und wissenschaftlicher Leiter bei ECOCEAN.

COMO Maalifushi bietet die Walhai-Exkursion von Dezember bis April an. Eine Sichtung kann nicht garantiert werden, da dies vom Verhalten der Tiere abhängt. Gäste können jedoch bei Ankunft im Resort buchen und werden dann zum Boot gerufen, wenn einer dieser sanftmütigen Riesen in der Nähe ist.

Die Exkursion mit Beobachtung von Deck aus kostet ab US$ 150, mit Schnorcheln ab US$ 250.

COMO Maalifushi
Mit 66 Unterkünften ist Maalifushi das erste Luxus Resort auf dem unberührten Thaa-Atoll, welches mit absoluter Abgeschiedenheit sowie einer fantastischen Unterwasser-Erlebniswelt aufwartet. Das Resort bietet zudem Zugang zu einigen der reizvollsten Surf-Breaks der Malediven.

Der weiße Sandstrand und die türkisfarbenen Lagunen liegen neben einer unbewohnten Inselkette – perfekte Landschaftsstriche aus pulverigem Sand und großen Palmen – welche eine weitere zum Resort gehörende Insel umfassen, die für Picknicks und romantische Abendessen besucht werden kann.

Die tropische Vegetation mutet wie ein üppiger Dschungel inmitten der Insel an, der natürliche Abgrenzungen für private Räume, Suiten und Villen, ebenso wie für Maalifushi’s Restaurant ‚Madi‘ Restaurant, den ‚Thila‘ Pool und die Lounge Bar schafft.